Nav switcher

Above.
Ahead.
Always.

Unser Versprechen an Sie.

Die Demag Geschichte ist von dem Ziel geprägt, Ihre Kraneinsätze einfach, sicher und effizient zu gestalten. Dieses Ziel bestimmt aber nicht nur unsere Vergangenheit. Es ist ebenso Teil unserer DNA und unserer Vision für die Zukunft.

Vom Anfang an haben wir Pionierarbeit für Branchenneuheiten geleistet, beispielsweise mit dem All-Terrain-Kran und dem Sideways Superlift-System, das unseren Kunden neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnet hat. Dasselbe gilt für das innovative Boom Booster-Kit, mit dem wir die Tragfähigkeit unserer Raupenkrane maximieren. Unsere tägliche Arbeit ist davon bestimmt, intelligentere Hubtechnologien zu konzipieren, zu entwickeln und für Ihr Unternehmen nutzbar zu machen.

Unsere Leidenschaft für Krane geht weit über reine Technologie hinaus. Wir möchten Ihnen in jeder Phase zu klügeren unternehmerischen Entscheidungen verhelfen. Hierzu bieten wir Ihnen erstklassige Produkte, Werkzeuge und Kundendienstleistungen, die Ihre Arbeit einfacher machen – heute wie morgen.

Wir schaffen Mehrwert durch mehr Umsatz und geringere Kosten: über Ressourcenoptimierung und die Minimierung von Ausfallzeiten mithilfe intelligenter Menschen, Dienstleistungen und Lösungen. Mit Ihrer Entscheidung für Demag Krane wählen Sie einen Partner, der immer bereit ist, mehr für Sie und Ihr Unternehmen zu tun.

Für Sie und Ihr Unternehmen gehen wir den Extra-Schritt und gestalten die Zukunft.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Wenden Sie sich gern an Demag Mobile Cranes.

Erfahren Sie mehr

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf icon

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Kontakt auf terex.com/cranes

1827

Christian Dingler gründet in Zweibrücken eine mechanische Werkstätte.

Die Buchdrucker-Kniehebelpresse, später bekannt als „Dinglerpresse“.

1834

Kauf des Hofguts „Schönhof“ und Gründung der Dingler Maschinenwerke.

1842

Bau einer Eisen- und Metall-Gießerei. Produktionsbeginn von Eisenbahn-Güterwaggons.

Bau der ersten Dampfmaschinen-Anlage in der Region.

1848

Eine Schmiede mit Schweißofen kommt hinzu. Beginn der Herstellung von Wasserrädern und Turbinen.

1870

Der erste Hochofen geht in Betrieb.

1890

Beginn der Herstellung von Hubgeräten für lokale Berg- und Stahlwerke.

1897

Umfirmierung in die „Dingler'sche Maschinenfabrik AG“.

1906

Einführung eines Schienenkrans mit 10 t Tragfähigkeit.

1916

Bau eines großen Stahlwerks.

1924

Gründung der Bierbach-Niederlassung.

1927

Bis 1927 wurden über 3300 Dampfmaschinen mit einer Gesamtleistung von ca. 260.000 PS gebaut.

1927

Dingler feiert sein 100. Firmenjubiläum. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile mehr als 1200 Mitarbeiter.

1950

Einführung des Teleskopmobilkrans V 2500 mit 2,5 t Tragfähigkeit

1959

Die Mitarbeiterzahl des Unternehmens steigt auf über 2800.

1965

Entwicklung des ersten LKW-Gittermastkrans im Rohrprofildesign mit einer Tragfähigkeit von 45 t.


1976

Größter Teleskopkran auf dem Markt mit einer Tragfähigkeit von 160 t.


1979

Entwicklung des weltweit stärksten LKW-Gittermastkrans mit einer Tragfähigkeit von 800 t.


1987

Entwicklung des größten Gittermast-Raupenkrans mit 1000 t Tragfähigkeit.


1990

Einführung des weltweit stärksten LKW-Teleskopkrans mit 500 t Tragfähigkeit.

1992

Eröffnung des Werks Wallerscheid.


1993

Einführung einer All-Terrain-Kranfamilie der 50-Tonnen-Klasse.

1996

Der AC 75 – erster Kran der City-Klasse auf dem Markt.

1998

Größter Gittermast-Raupenkran auf dem Markt: mit 1600 t Tragfähigkeit.


1998

Konstruktion des stärksten LKW-Teleskopkrans mit 650 t Tragfähigkeit.


2002

Einführung des CC 8800 Raupenkrans mit einer Tragfähigkeit von 1250 t.


2003

Einführung des AC 200 All-Terrain-Krans mit 68-m-Hauptausleger.


2007

Einführung des leistungsstärksten Raupenkrans: der CC 8800 TWIN mit 3200 t Tragfähigkeit.


2014

Einführung des Boom Booster-Kits für den CC 8800 Raupenkran – Steigerung der Kran-Tragfähigkeit um bis zu 90 %.

2016

Wiedereinführung der Marke Demag.